19.01 – Gesetzeshüter auf vier Beinen

Tierische Ordnungshüter mit feiner Nase haben uns besucht: Die Außenstelle Tübingen der Polizeihundestaffel Nürtingen hat ein Training für Polizeihunde in einer unserer Lagerhallen abgehalten. Die Hundeführer freuen sich über solche Übungsmöglichkeiten außerhalb des eigenen Geländes. So können die Tiere unterschiedliche Reize aufnehmen, wie bei einem echten Einsatz auch.

13.01 – Photovoltaik geht steil!

Erneuerbare Energien auf Rekordjagd: Bundesweit wurden 2020 ein Viertel mehr Photovoltaik-Dachanlagen installiert als im Vorjahreszeitraum. Photovoltaik hat unter allen Erneuerbaren am kräftigsten zugelegt und knapp 12 Prozent mehr Strom erzeugt als noch 2019. Die Solarthermie hat die Trendwende geschafft. Nach mehreren rückläufigen Jahren wurden 2020 rund 25 Prozent mehr Sonnenheizungen verbaut als im Jahr davor. Die Solar-Branche ist optimistisch, dass auch das neue Jahr überaus gut für die erneuerbaren Energien verlaufen wird.

14.12. – Wir spenden!

Zum Jahresende spenden wir traditionell für gute Zwecke. In diesem ganz außergewöhnlichen Jahr bedenken wir den DRK-Kreisverband Zollernalb. Die ehren- und hauptamtlichen Kräfte leisten im Corona-Jahr absolut Außergewöhnliches. Nicht selten müssen sie dabei dramatische und traumatische  Erfahrung machen. Ihren unermüdlichen Einsatz für andere wollen wir mit einer Spende würdigen. Außerdem unterstützen wir das Schulprojekt für Flüchtlinskinder nahe der syrischen Grenze, das gemeinsam von Petra Nanns Blog „im Ländle“ und dem Landkreis Zollernalb getragen wird und das Flüchtlingskindern eine kleine Perspektive bieten will.

08.12. – Besuch vom Imker

Vor kurzem hat uns Bio-Imker Matthias besucht, der in Kooperation mit unseren Unternehmen drei Bienenvölker auf dem Betriebsgelände angesiedelt hat. Gespannt und fasziniert hörten die Geschäftsführer Thomas und Elke Preuhs (Preuhs Holding), Anton Wisbauer (Micro Mobility) und Brigitte Beck(Solare Datensysteme) seinen Ausführungen zu. Dabei konnte Matthias deutlich machen, was die Faszination der beeindruckenden Insekten ausmacht.

Zum Foto: Imker Matthias Zweier (rechts) beeindruckt mit seinem Fachwissen Thomas und Elke Preuhs (Preuhs Holding), Anton Wisbauer (Micro Mobility) und Brigitte Beck (Solare Datensysteme).

23.11 – „Feuer & Flamme“ virtuell

Immer im November findet bei unserer Solera GmbH die beliebte „Feuer & Flamme“ -Veranstaltung statt. In diesem Jahr ist aufgrund der aktuellen Situation vieles anders, auch „Feuer & Flamme“ kann nicht in gewohnter Form stattfinden. Doch davon lassen sich die Solera-Kollegen nicht unterkriegen. Sie haben aus der Not eine Tugend gemacht und  verlegen die Veranstaltung ins Internet. Am kommenden Freitag, 27. November, ist es soweit! Ab 17 Uhr gibt es viele kurzweilige virtuelle Vorträge rund um Nachhaltigkeitsthemen. Mit dabei sind neben dem Solera-Energieexperten unter anderem ein Braumeister, ein Müller, eine Fitnesstrainerin und mehrere andere Referenten. Das komplette Programm und die Anmeldung gibt es unter www.solera.de

06.11 – Zukunft für regionales Bier

Ein symbolischer Akt steht für die Zukunft regionaler Bierproduktion. Zwei Kastanien wurden auf dem Gelände der Lehner-Brauerei in Rosenfeld gepflanzt. Eine Investorengruppe, zu der auch unsere PGG Preuhs Grundstücks Gesellschaft gehört, hatte die insolvente Brauerei gerettet, die von Braumeister Dominik Reger betrieben wird. Jetzt geht es mit konkreten Plänen voran, so ist die Einrichtung eines Biergartens geplant, zwei Hallen werden saniert. Lehner ist die einzige Brauerei, die noch im Landkreis produziert und abfüllt. Diese regionale Tradition wollen die Investoren mit ihrem Engagement langfristig sichern. 
Foto: Bernd Visel/Schwarzwälder Bote

16.10 – Fachgespräch zu erneuerbaren Energien

Besuch aus dem Wirtschaftsministerium: Zum Gedankenaustauch über das Thema erneuerbare Energien trafen sich unser Geschäftsführer Thomas Preuhs und der Staatsekretär im Wirtschaftsministerium, Bundestagsabgeordneter Thomas Bareiß (CDU). Schwerpunktmäßig drehte sich das konstruktive und fruchtbare Gespräch um die EEG-Novelle. Grundsätzlich herrschte Einigkeit darüber, dass darin gute Ansätze für eine klimafreundlichere Zukunft stecken. Im Detail sieht Thomas Preuhs aber erheblichen Nachbesserungsbedarf. Das Foto auf unserem Betriebsgelände zeigt (von links) Reiner Stauss (Geschäftsführer ezee Energy, Enpal ezee und Solera), Dr. Hans-Jürgen Weger (Ortsvorsteher Binsdorf), Thomas Bareiß (Staatssekretär im Wirtschaftsministerium) und  Thomas Preuhs (Geschäftsführer Preuhs Holding).

13.10 – Es summt bei uns!

Biodiversität liegt uns am Herzen. Unsere neueste Aktivität: auf unserem Betriebsgelände haben wir drei Bienenvölker angesiedelt. Damit wollen wir den uns möglichen kleinen Teil beitragen, dass die gefährdeten Bienen eine Zukunft haben. Betreut werden die Honigbienen vom Imker Matthias Zweier und einem Kollegen, der Erfahrung als Hobby-Imker hat.

05.10 – Serenadenkonzert

Unsere neue Lagerhalle schreitet ihrer Vollendung entgegen. Feuertaufe hat sie am kommenden Samstag, 10. Oktober, wenn die Binsdorfer Stadtkapelle in der Halle ein Serenadenkonzert spielt. Es beginnt um 19 Uhr mit dem Auftritt der Jugendkapelle. Anschließend übernehmen die Gäste vom Musikverein Nusplingen, bevor die Stadtkapelle ihren Auftritt hat. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die üblichen Corona-Schutzmaßnahmen müssen natürlich eingehalten werden, es gibt ein Hygienekonzept. Für Bewirtung ist gesorgt. Über zahlreichen Besuch würden wir uns gemeinsam mit den Musikern freuen.

24.09 – Thomas Preuhs Holding – ein klimaneutrales Unternehmen

Der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen liegt uns am Herzen. Mit unserem Energiekonzept gehören wir schon immer zu den Vorreitern klimabewussten und nachhaltigen Agierens in der Wirtschaft. Nun sind wir auch offiziell ein klimaneutrales Unternehmen. Dieser Tage haben wir das entsprechende Zertifikat erhalten, was uns sehr stolz macht. Damit sind wir unserem Ziel und dem Motto unseres Firmengründers Thomas Preuhs wieder ein Stück näher gekommen: wir wollen eines Tages die Welt ein bisschen besser verlassen.