22.10 – Neue Führung bei Solera

Wir freuen uns auf eine echte Verstärkung für unsere Tochterfirma Solera. Wolfgang Strobel unterzeichnete am Donnerstag seinen Vertrag und wird gemeinsam mit Reiner Stauss die Leitung der Firma übernehmen. Erst vor wenigen Wochen überraschte der amtierende Geschäftsführer des HBW Balingen-Weilstetten mit der Mitteilung, dass er nach sieben erfolgreichen Jahren an der Spitze des Vereins eine neue Herausforderung sucht. Weit über die Region hinaus erinnert man sich an seine Zeit als aktiver Spieler. 2001 kam er nach Weilstetten und gehörte zum Gründungskader des HBW. Schnell avancierte er zum Spielführer und Mannschaftsprecher. Er gehörte zu den Leistungsträgern, mit denen 2006 der Aufstieg in die 1. Bundesliga gelang. Der Mannschaft hielt er die Treue, bis er 2015 seine Profikarriere beendete und die Geschäftsführung des Vereins übernahm.

Sein Knowhow erwarb Wolfgang mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann und mit einem Studium der Betriebswirtschaft, das er neben seiner Karriere im Profisport absolvierte. „Er ist eine echte Führungspersönlichkeit und in der Region bestens vernetzt“, sagt Thomas Preuhs, Inhaber der Thomas Preuhs Holding als Muttergesellschaft von Solera. „Was er als Geschäftsführer des HBW geleistet hat, ist enorm. Wir werden von seinem Erfolgswillen und seiner Fachkunde profitieren.“

Reiner Stauss, Strobels Co-Geschäftsführer, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Auch Erneuerbare Energien erfordern Teamplay. Solera befindet sich in einem agilen, schnell wachsenden und herausfordernden Markt. Nur gemeinsam sind wir erfolgreich und können weiter wachsen. Wir freuen uns auf Wolfgang Strobel, den wir bereits als absoluten Leader, Teamplayer und strukturierte Führungskraft kennengelernt haben.“

„Ich freue mich auf die Herausforderung in einer gut aufgestellten Firma in einer Zukunftsbranche“, sagte Strobel bei der Vertragsunterzeichnung am Donnerstag. „Mit der Philosophie hinter den Firmen auf dem Preuhs-Campus kann ich mich voll identifizieren. Das wird eine spannende Aufgabe für meinen Start in der freien Wirtschaft.“

Willkommen an Bord, Wolfgang! 🙂

30.09 – Lehre Abgeschlossen

Drei Azubis feierten dieses Jahr ihren Abschluss auf dem Preuhs-Campus. Wir freuen uns sehr, dass alle den Firmen am Standort treu geblieben sind.

Sarah verstärkt ezee Energy als Mitarbeiterin in der Auftragsabwicklung. Nadja arbeitet jetzt als Kaufmännische Angestellte im E-Commerce für micro. Und Louis bringt sich bei ezee als Junior Customer Success Mitarbeiter ein.

Auch diese drei zeigen: Eine Ausbildung auf dem Preuhs-Campus ist der richtige Start ins Berufsleben. Bei uns bekommt man nicht nur fundiertes professionelles Knowhow, sondern beginnt seine Karriere direkt in einer absoluten Zukunftsbranche.

30.07 – Zukunft für die Jugend

Der Preuhs-Campus präsentierte auf der Bildungsmesse „Visionen“ in Balingen. Und man kann sagen: Unser Firmennetzwerk hatte dort einen starken und äußerst erfolgreichen Auftritt! Viele der viertausend jungen Besucher informierten sich an unserem Stand über ihre Zukunftschancen in unseren zahlreichen Ausbildungsberufen. Als besonderer Magnet erwies sich ein virtueller Rundgang über unseren Firmencampus, den man per VR-Brille wie in echt erleben konnte. Vielen Dank für das große Interesse an die Besucherinnen und Besucher der Messe! Wir freuen uns sehr, dass so viele junge Leute im Preuhs-Campus etwas für ihre berufliche Zukunft sehen.

Und natürlich auch ein herzliches Dankeschön an unser Team, das diesen überzeugenden Auftritt geschafft hat: Dem Marketing für den Stand und das Info-Material sowie dem Messe-Team für die großartige Repräsentanz unserer Unternehmen.

06.07 – Die Ladesäulen sind scharf

Der erste Abschnitt der E-Ladeinfrastruktur auf unserem Parkplatz endgültig einsatzbereit. Auf den 60 Ladeplätze füllen nicht nur unsere Firmenfahrzeuge ihre Speicher, auch unsere Mitarbeiter versorgen sich hier gratis mit grünem Strom. Natürlich dürfen auch Gäste unseres Hauses nachladen – dies allerdings gegen Gebühr. Im nächsten Bauabschnitt entstehen dann noch öffentliche Ladesäulen außerhalb des geschlossenen Parkbereichs.

Baden-Württemberg fördert den Aufbau unserer Ladeinfrastruktur im Programm Charge@BW mit 40 % der projektierten Kosten.

21.06 – Zukunft erleben auf dem Preuhs-Campus!

„Erlebnis Zukunft“ – unter diesem Motto präsentieren wir uns bei einem Tag der offenen Tür am Samstag, 25. Juni. Besuchen Sie uns in der Fuhrmannstraße 9 in Geislingen-Binsdorf und schauen Sie hinter die Kulissen der Energiewende!

Wir von der Thomas Preuhs Holding möchten Ihnen gemeinsam mit unseren Tochter- und Partnerunternehmen einen ungefilterten Einblick in den Arbeitsalltag auf dem Preuhs-Campus geben. Nicht zuletzt werden Sie unseren Standort als attraktiven Arbeitsplatz erleben, der tolle Karrieren in der Boom-Branche der Stunde bietet.

Lernen Sie den Campus auf geführten Rundgängen kennen. Auf die Touren nehmen Sie keine Geringeren mit als der Inhaber unserer Firmengruppe, Thomas Preuhs, und der ezee-Energy-Geschäftsführer Reiner Stauss.

In der Nachbarschaft laden Sie die Firmen b2, Elektrohaus Bühler und Auenland-Konzept ein. Für das leibliche Wohl und beste Unterhaltung, auch für die Kleinen, ist im ganzen Gewerbegebiet natürlich gesorgt.

Wir freuen uns auf Sie!

30.03 – Ladesäulen für die E-Mobilität

Es geht voran in Sachen E-Mobilität! Seit letzter Woche entstehen auf unserem Parkplatz die Ladestationen, an denen man künftig regenerativen Strom tanken kann. 88 werden es am Ende. Gut, dass wir die besten Leute für den Job im eigenen Hause haben: Die Installation erledigt die Elektro-Abteilung unserer Tochterfirma Solera. Danke, ihr Zukunftsmacher!

22.03 – Sahara Sand und PV

„Bauen wir doch einfach riesige PV-Freiflächenanlagen in der Wüste, da scheint immer die Sonne!“ So einfach stellen sich manche die Lösung für die regenerative Versorgung Europas vor.

Doch neben politischen Schwierigkeiten an vielen potenziellen Standorten und technischen wie der erforderlichen Leitungskapazität haben wir in Südwestdeutschland in den letzten Tagen auch ein ganz praktisches Problem am eigenen Beispiel erfahren. Der Leistungseinbruch, der sich ab dem 15. auf dem Diagramm unserer hauseigenen Anlage zeigt, liegt nicht nur am trüben Himmel. Er liegt vor allem an der Schicht aus Sahara-Sand, die sich mit dem Südwind auf die Module gelegt hat.

Bei uns ein relativ seltenes Phänomen, das sich mit dem nächsten Regenguss auch schnell wieder erledigen wird. Aber in der Sahara selbst?

Das zeigt: Wir brauchen Photovoltaik auch und vor allem vor Ort in Deutschland. Die große Stärke der Solarenergie liegt in der dezentralen Versorgung.

14.03 – Erste Hilfe Kurs

Ein Notfall im Betrieb: Was für ein Schock! Gut, wenn dann jemand genau weiß, was zu tun ist. Deshalb frischen unsere Ersthelferinnen und Ersthelfer regelmäßig ihr Wissen auf. Jetzt fand wieder ein Kurs statt, in dem sie ihren Einsatz praktisch üben konnten. So fühlen sich alle auf der Arbeit sicher. Vor Notfällen – und vor Schockmomenten.

25.02 – Schmotziger: Es war wieder schön!

Jetzt ist auch bei uns die fünfte Jahreszeit ausgebrochen. Gestern, am Schmotzigen, besuchte uns die Stadtkapelle Binsdorf und versetzte unsere Närrinnen und Narren mit fetzigen Rhythmen in die richtige Stimmung. Wir wünschen allen eine glückselige Fasnet!

17.02 – So schmeckt das Vesper

Über den Tellerrand blicken, mal was anderes machen, sich gegenseitig besser und von einer anderen Seite kennenlernen: Darum ging es beim Projekt „Azubi-Brettle“. Unsere angehenden Kaufleute verbringen ihre Zeit sonst meistens mit Zahlen am Bildschirm, hier konnten sie sich kreativ und handwerklich ausprobieren und dabei gemeinsam so manches verborgene Talent entdecken. Aus heimischen Hölzern, teils aus eigenen Wäldern, fertigten sie individuell geformte Vesperbrettle. Für alle ein richtig schönes Projekt mit spannenden Erfahrungen, das unsere Azubis auch als Team vorangebracht hat.