Sommerfest 2018

Am vergangenen Freitag fand das diesjährige Sommerfest unter der Planung der Firma Micro statt.
Dieses Jahr war das Motto „Beach Party“ es gab Cocktails, mit und ohne Alkohol, leckere Burger in verschiedenen Varianten von einem mobilen Foodtruck und natürlich viel Sonne, Spaß und gute Laune.

Um 18:00 Uhr begann die Veranstaltung. Um 19:00 Uhr begrüßte uns Anton Wiesbauer und eröffnete das Essen.
Alle Firmen der Holding waren vertreten. Alle Mitarbeiter ließen es sich bei guten Wetter und leckeren Cocktails gut gehen.

An dieser Stelle ein besonderes Dankeschön an die Firma Micro für die tolle Organisation inklusive der Mondfinsternis. Die diesjährige Weihnachtsfeier wird von der Firma Solare Datensysteme organisiert.

 

 

Azubi Interview mit Leon Lemperle (Auszubildender zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik , 1. Lehrjahr)

Warum hast du dich für die Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik entschieden?

Weil es interessant ist und man jeden Tag was anderes auf der Baustelle erlebt. Es macht zu dem auch Spaß.

Welche Abteilungen hast du schon kennen gelernt und was hat dir besonders gut gefallen?

Hauptsächlich der Außendienst mit den Elektrikern, das Lager von Solera und der Service. Am meisten gefällt es mir eine Photovoltaikanlage neu zu bauen.

Wie sieht dein Arbeitsalltag in deiner aktuellen Abteilung aus?

Wechselrichter aufhängen, Kabelkanäle und Rohre verlegen und sie anzuschließen. Außerdem gehört zu meinem Tätigkeitsfeld eine Photovoltaikanlage in Betrieb zu nehmen und der Service einer Anlage durchzuführen.

Was hättest du vorher nicht in deiner Ausbildung erwartet?

Das man als Elektroniker ein so abwechslungsreiches Aufgaben bzw. Tätigkeitsfeld besitzt. Es sind doch einige mehr die man sich im Vorhinein nicht vorstellt.

In welche Berufsschule gehst du und wie sieht dein Alltag in der Berufsschule aus?

Ich besuche die Philipp-Matthäus-Hahn Schule in Balingen. Dort machen wir Messtechnik, Praktischen Werkstattunterricht und Theorie.

Welche Fächer hast Du in der Berufsschule?

LBT, LBP, LBPW, Deutsch, Wirtschaft, Geschichte und Metall.

Wenn Du Dich mal zurückerinnerst, wie waren Deine ersten Tagen bei Solera?

Es war alles neu und man musste erstmal in den Berufsalltag hineinkommen. Es war aber sehr spannend für mich endlich diese Ausbildung anzufangen und diesen Beruf zu erlernen.

Bewerbungstipps

Hast Du auf der Homepage Deinen passenden Beruf gefunden?

Dann nichts wie los, bewirb Dich jetzt!

Untenstehend haben wir Dir die wichtigsten Kriterien zusammengefasst. Du findest viele Tipps rund um den Bewerbungsprozess. Wenn du diese beachtest, kann nichts mehr schief gehen.

Wir sind gespannt und freuen uns auf Deine Bewerbung!

Allgemein

  • Schicke Deine Bewerbung per Post an: Thomas Preuhs Holding GmbH, Brigitte Renz, Fuhrmannstraße 9, 72351 Binsdorf
  • Oder per E-Mail an: bewerbung@preuhs-holding.de
  • Lege Deiner Bewerbung Deine aktuellsten Arbeits- und Schulzeugnisse, sowie wichtige Bescheinigungen oder Urkunden bei
  • Ein Hingucker wäre natürlich ein schön gestaltetes Deckblatt mit Deinem Bild, Deinem Namen und Adresse, damit sticht Deine Bewerbung schon am Anfang heraus und Du weißt ja: Der erste Eindruck zählt!
  • Achte darauf, dass Lebenslauf und Anschreiben gleich formatiert sind (Schriftart, Schriftgröße,… ) und gut zueinander passen
  • Am Schluss solltest Du alles noch einmal auf Rechtschreib- und Grammatikfehler überprüfen

 

Anschreiben

  • Ansprechpartnerin für Deine Bewerbung ist unsere Personalreferentin Brigitte Renz
  • Schreibe in die Betreffzeile Deiner Bewerbung Deinen gewünschten Ausbildungsberuf
  • Überprüfe, ob Ort und Datum Deines Anschreibens stimmen
  • Erwecke bei der Einleitung in Deinem Schreiben Interesse, also bitte NICHT anfangen mit: „Hiermit bewerbe ich mich…“
  • Konzentriere Dich im Anschreiben auf Deine Erfolge und auf das, was Du besonders gut kannst
  • Schreibe eine ausführliche Bewerbung, jedoch nicht zu lange! Beschränke Dich möglichst auf eine Din A4 Seite

 

Lebenslauf

  • Falls du Dein Foto im Lebenslauf anbringst, verwende ein aktuelles und ansprechendes Bewerbungsfoto, indem Du Dich auch selbst gut getroffen fühlst
  • Schaue, dass Dein Lebenslauf möglichst lückenlos ist
  • Achte auf eine übersichtliche Gliederung

 

Zeugnisse

  • Füge Zeugnisse der letzten beiden Halbjahre bei
  • Jede Praktikumsbestätigung, Referenz oder Empfehlung zeigt Dein Engagement und hebt Dich von anderen ab

 

Eisstockschießen

Am vergangenen Mittwoch wurden alle Mitarbeiter zu einem gemeinsamen Abend auf dem ESC Gelände in Schömberg eingeladen. Auch als Azubi durfte ich an dieser außerbetrieblichen Aktion teilnehmen. Einer unserer Mitarbeiter ist dort aktives Mitglied des Vereins.

Eisstockschießen ist ein Mannschaftsspiel bei dem zwei Mannschaften versuchen Stöcke von der Abspielstelle aus möglichst nahe in die Daube zu schießen. Die Daube wird zu Beginn auf das Mittelkreuz gelegt. Es gibt vier Stöcke pro Team. Das Ziel ist es seine Stöcke so nah wie möglich an die Daube zu bringen bzw. näher als die des gegnerischen Teams.

Mit einigen Kollegen wurde dann gespielt. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, und ist nur weiter zu empfehlen.

Intersolar Messe München

 

Am Dienstag den 18.06.2018 bin ich mit den Kollegen der Solare Datensysteme, die ebenfalls ein Teil der Holding ist, nach München gereist um am darauf folgenden Tag an der Intersolar in München teilzunehmen. Nachdem wir in Erding, in unserem Hotel angekommen waren, begrüßten uns die Geschäftsführer Dr. Frank Schlichtung und Brigitte Beck herzlich.  Anschließend fand ein Meeting statt, indem über das Unternehmen, die aktuelle Marktlage und die Konkurrenz informiert wurde. Die Außendienstler berichteten über ihre aktuelle Lage und das Kaufverhalten der letzten Zeit. Nachdem alle Neuheiten, Entwicklungen etc. vorgestellt wurden war der erste Tag schon geschafft.

Am Mittwoch ging es dann schon früh los nach München auf die Messe. Dort angekommen musste zu aller erst alles vorbereitet werden, wie zum Beispiel das Werbematerial oder die Erfrischungen für die interessierten Kunden. Meine Aufgabe auf der Messe war es allen  Anliegen der Außendienstmitarbeiter und der Kunden gerecht zu werden. Ich habe mich um die Erfrischungen, den Nachschub jeglicher Dinge, wie zum Beispiel dem Solar-Log 50 ™ oder das Werbematerial gekümmert.

Die Intersolar ist eine internationale Messe, dort waren sehr viele verschiedene Nationalitäten vertreten. Das war für mich anfangs sehr schwierig zu bewältigen. Allerdings konnte ich nach einiger Zeit meinen Wortschatz deutlich erweitern. Ich habe auf der Messe sehr viel über die Art, Produkte an den Kunden „zu bringen“, gelernt. Die Verkaufsgespräche der Außendienstmitarbeiter waren sehr interessant und lehrreich für mich.

Abschließend kann ich sagen, dass die vielen verschiedenen Eindrücke, ob nun die enorme Größe der Messe, die vielen neuen Kollegen oder der Blickwinkel auf Solare Datensysteme und ihre Unternehmensstruktur mich sehr beeindruckt haben.